Der Freundeskreis der Beginenstiftung

Die Beginenstiftung hat FörderInnen und FreundInnen …

Als Freundeskreismitglied ermöglichen Sie der Stiftung mit einem selbstgewählten Jahresbeitrag (mindestens 40 EUR) die Arbeit zur Förderung gemeinschaftlichen Frauenwohnens, insbesondere eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit mithilfe von professionell gestalteten Informationsunterlagen (Homepage, Flyer, Zeitung „Die Beginenstiftung“ etc.).

Was tun wir für Frauen?

Wir setzen uns erfolgreich für gemeinschaftliches Wohnen allein lebender Frauen jeden Alters ein.

Wir beteiligen uns bundesweit an selbst organisierten Frauenwohnprojekten im Gemeinschaftseigentum und schützen diese gegen Spekulation und Verkauf.

Wir vergeben jährlich an eine engagierte Singlefrau den Beginenpreis.

Was tun Sie für uns?

Unser Modell des nachhaltigen gemeinschaftlichen Frauenwohnens ist noch viel zu wenig bekannt. Angesichts der Wohnsituation gerade für Frauen ist unsere Arbeit dringender denn je.

Mit Ihrer Spende bringen Sie unseren Einsatz für diese frauenfreundliche Wohnform voran.

Als Freundeskreismitglied können Sie uns zusätzlich mit Rat und Tat unterstützen.

Das könnte zum Beispiel sein:

  • Backen
  • Handarbeiten
  • Schmuck
  • Planen/ Or­ga­ni­sie­ren
  • Basteln
  • Keramik
  • Verkaufen
  • Holz-/ Metall­ar­bei­ten
  • Dekorieren
  • Kochen
  • Werben
  • Sonstiges

Was tun wir für Sie?

Sie werden als Erste benachrichtigt, wenn sich eine neue Projektgruppe bildet oder eine Wohnung in einem bestehenden Beginenhaus frei wird.

Sie erhalten kostenlos unsere in unregelmäßiger Folge erscheinende Zeitung „Die Beginenstiftung“ und zu allen Veranstaltungen eine persönliche Einladung.

Sie bekommen eine Spendenbescheinigung.

Werden Sie gleich aktiv und laden Sie sich unserer Freundeskreiskarte herunter:
Freundeskreiskarte (pdf-Datei, 1MB).

Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf!

Mehr zum Freundeskreis der Beginenstiftung

Im Sommer 2005 wurde der Freundeskreis der Beginenstiftung gegründet. Dem Freundeskreis gehören heute alle Personen an, die die Arbeit der Beginenstiftung mit einer regelmäßigen Spende unterstützen.

Wir freuen uns über weitere Mitglieder, insbesondere auch über Männer, die das gemeinschaftliche Wohnen allein lebender Frauen fördern wollen. Oft sind es Töchter und Söhne, die ihre Mütter ermutigen, sich auf eine tragende und anregende Gemeinschaft einzulassen. Allerdings ist zu bedenken: Gemeinschaftliche Wohnprojekte sind kein besseres betreutes Wohnen, sondern selbst organisierte Projekte. Man muss noch unternehmungslustig und fit sein, um sie in Gang zu bringen.